ein Überblick

Let's talk skin!

Leidest du unter Unreinheiten wie Pickeln,Mitessern oder fettiger Haut?Du bist nicht allein!Unreine Haut ist ein weit verbreitetes Problem,das Millionen von Menschen betrifft.

Doch keine Sorge: Auf dieser Wissensseite findest du alles,was du über unreine Haut wissen musst,um sie effektiv zu bekämpfen und ein reines,strahlendes Hautbild zu erreichen.

ursachen

Was ist unreine Haut und wie entsteht sie?

Die Hauptursache für unreine Haut ist eine übermäßige Talgproduktion.Talg ist ein öliges Sekret,das von den Talgdrüsen der Haut produziert wird.Es hat die Aufgabe,die Haut zu fetten und zu schützen.Bei Menschen mit unreiner Haut ist die Talgproduktion jedoch oft gestört,sodass zu viel Talg gebildet wird.

Überschüssiger Talg kann die Poren verstopfen.In den verstopften Poren sammeln sich dann abgestorbene Hautzellen und Bakterien.Diese Mischung kann zu Entzündungen führen,die sich als Pickel und Mitesser manifestieren.

Ursachen

Die Liste der Ursachen ist lang

Weitere Faktoren, die unreine Haut begünstigen können, sind:

Genetische Veranlagung: Wenn deine Eltern unreine Haut hatten, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du sie auch bekommst.

Hormonelle Veränderungen: Hormonelle Schwankungen, wie sie in der Pubertät oder während der Menstruation auftreten, können die Talgproduktion ankurbeln und so zu unreiner Haut führen.

Stress: Stress kann die Talgproduktion ebenfalls erhöhen.

Ungeeignete Pflege: Falsche Pflegeprodukte können die Haut reizen und die Bildung von Unreinheiten verschlimmern.

Ungesunde Lebensweise: Eine ungesunde Ernährung mit viel Zucker und Fett sowie mangelnder Schlaf können sich negativ auf das Hautbild auswirken.

Subheading

Es ist nicht deine Schuld

Es ist wichtig zu verstehen, dass unreine Haut nicht deine "Schuld" ist. Sie ist ein komplexes Problem, das durch verschiedene Faktoren ausgelöst wird.Mit der richtigen Pflege und ein paar einfachen Tipps kannst du jedoch deine Hautgesundheit verbessern und ein reines, strahlendes Hautbild erreichen.

akne einflussfaktoren

Von A wie Androgene bis Z wie Zucker

Die Entstehung von Akne wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst: Neben der genetischen Veranlagung spielen hormonelle Veränderungen, die Talgproduktion und die Verhornung der Haut eine wichtige Rolle.

Eine Reihe von inneren und äußeren Faktoren sind dabei am Entstehungsprozess beteiligt. Das können z.B. bakterielle Besiedlung, Entzündungsreaktionen, Stress, Ernährung, Kosmetika und Umwelteinflüsse sein.

Oft gibt es nicht die eine Ursache von Akne sondern oft ist Akne ein Zusammenspiel von vielen Ursachen.

Entdecke verschiedenen Einflussfaktoren in unserer Übersicht:

Genetik

Hast du Akne in der Familie? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch du davon betroffen bist. Genetische Faktoren beeinflussen die Anfälligkeit für Akne.

Stress

Stress kann die Talgproduktion erhöhen und die Entzündungsreaktionen des Körpers verstärken. Beides kann Akne verschlimmern.

Akne bei frauen

Akne ist zyklusabhängig

Der weibliche Zyklus spielt bei vielen Frauen eine Rolle bei der Entstehung von Akne. Dies liegt an den hormonellen Veränderungen, die während des Zyklus stattfinden:

Östrogen

Östrogen hat eine entzündungshemmende Wirkung und kann die Talgproduktion verringern. In der ersten Hälfte des Zyklus, wenn der Östrogenspiegel hoch ist, kann dies zu einer Besserung der Akne führen.

Progesteron

Progesteron hingegen kann die Talgproduktion anregen und die Hautzellen schneller verhornen lassen. Dies kann in der zweiten Hälfte des Zyklus, wenn der Progesteronspiegel ansteigt, zu einer Verschlimmerung der Akne führen.

Androgene

Androgene (z.B. Testosteron) sind männliche Hormone, die auch im weiblichen Körper produziert werden. Sie können die Talgproduktion anregen und Akne verschlimmern, insbesondere in der Woche vor der Menstruation, wenn der Androgenspiegel ansteigt.

Rundum Lösungen

Akne bekämpfen - aber wie?

Auf der Suche nach einer passenden Pflege für deine Akne ist es wichtig, darauf zu achten, dass ein Produkt möglichst viele der Einflussfaktoren abdeckt, die bei dir Akne verursachen!

Akne bei jungen erwachsenen

Die Mischung macht's!

Bei jungen Erwachsenen besteht Akne oft über die Pubertät hinaus, weil verschiedene Faktoren zusammenkommen:

(1) Innere Faktoren wie Stresshormone, zykulsabhängige Hormone oder übermäßige Talgproduktion und
(2) Äußere Faktoren wie Verkrustungen, Verschmutzungen oder Akne-förderliche Kosmetika.

die ideale pflege

Von Innen und Außen

OHMYSKIN hat es sich zum Ziel gesetzt genau da anzusetzen! Wir bieten dir das erste integrative all-round Pflege-Set für Akne das deine Haut sanft von außen pflegt und gleichzeitig Entzündungen von innen reguliert!